Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /home/www.mediatenor.com/WKqWNTfG48lp7VnxBM8fyz/public_html/plugins/user/profilemediatenor/profilemediatenor.php on line 36
Media Tenor - SPIEGEL übernimmt unter neuem Chefredakteur wieder Platz 1 im Zitate-Ranking

Global Agenda Index 2018

Global Agenda Index 2018

Politico: European Elections 2019

Politico: European Elections 2019
Please login or register to view this content.

Benefits of registering
Registration on the Media Tenor website provides you with free access to our restricted archive of case-studies, reports and newsletters. You can also elect to receive our regular newsletters on a variety of media related issues.

SPIEGEL übernimmt unter neuem Chefredakteur wieder Platz 1 im Zitate-Ranking

Wien, 5. April 2019. Nachdem 2018 die BILD-Zeitung das Media Tenor-Zitate-Ranking am Ende dominierte, hat sich im ersten Quartal 2019 nun wieder der SPIEGEL mehr Aufmerksamkeit mit seinen Inhalten verschafft. Auch die Berichterstattung von HANDELSBLATT und WELT AM SONNTAG wurde intensiver von anderen Medien aufgegriffen, wohingegen es der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG weniger gut gelungen ist, Themen zu setzten.

Die hartnäckigen SPIEGEL-Recherchen zur AfD-Spendenaffäre haben einen großen Anteil am Zitate-Erfolg des Hamburger-Nachrichtenmagazins: Seit Mitte Januar wird das Magazin kontinuierlich zum Thema wahrgenommen. Hinzu kommen Recherchen zum Plagiatsverdacht von Familienministerin Giffey, das Interview mit Altkanzler Schröder, in dem dieser SPD-Chefin Nahles angeht, sowie das SPIEGEL-Stück über ein mögliches Comeback von Ex-SPD-Chef Gabriel, der darin die GroKo in Frage stellt.

„Es scheint, als habe sich der SPIEGEL unter dem neuen Chefredakteur Steffen Klusmann auf seine Stärken besonnen, den Parteien und Politikern hartnäckig auf die Finger zu schauen“, erklärt Roland Schatz, Gründer und CEO von Media Tenor International. „Denn auch die Berichterstattung zur umstrittenen Haltung von FDP-Generalsekretärin Beer zum ungarischen Regierungschef Orbán oder zur Berater-Affäre von Verteidigungsminister von der Leyen bringen dem SPIEGEL im ersten Quartal Zitate ein.“

Demgegenüber hat die FINANCIAL TIMES, größter Gewinner im Zitate-Ranking, derzeit vor allem ein einziges Thema, mit dem das Blatt seit Wochen auf sich aufmerksam macht: Die Recherchen zu den Vorwürfen gegenüber dem Zahlungsabwickler Wirecard wegen dubioser Geschäftspraktiken. Nachdem Wirecard zum Gegenschlag angesetzt hat, profitieren die FT-Zitate derzeit von einem Schnellballeffekt.

Deutlich größere Kreise zog auch die Berichterstattung der WELT AM SONNTAG, sowohl was Politik- als auch was Wirtschaftsthemen angeht. Der Gastbeitrag von CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer zu den EU-Reformvorschlägen des französischen Präsidenten Macron trug genauso dazu bei wie die Hintergründe zur Bankenfusion von Deutsche Bank und Commerzbank.

Grafik der Woche

20-jähriges Jubiläum

OECD-knowledge partner

OECD-knowledge partner